Anabolika

Synthetische Abkömmlinge (Derivate) des männlichen Sexualhormons Testosteron.

Ihre Hormonwirkung ist abgeschwächt, dafür ist die proteinaufbauende (anabole) Wirkung ausgeprägter. Anabolika fördern das Muskelwachstum. Anabolikamissbrauch, wie z. B. beim Bodybuilding, führt zu Leberfunktionsstörungen und Impotenz. Bei Frauen führt die Einnahme von Anabolika zur Ausbildung äußerer männlicher Geschlechtsmerkmale und Stimmstörungen. Die Anwendung von Anabolika im Sport gilt als Doping und wird bei Nachweis im Urin bestraft. [47]

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.