Ausfall

Beinbewegungselement im Fechten.

Der Ausfall wird am häufigsten zur Annäherung an den Gegner bei einem Angriff ausgeführt. Durch die explosive Streckung des Standbeines, die dem Körperschwerpunkt eine hohe Beschleunigung in Richtung des Gegners verleiht, ist der Ausfall neben der Flèche die schnellste Vorwärtsbewegung im Fechten. Wenn die Mensur etwas zu weit ist bzw. der Gegner beim Angriffsbeginn zurückweicht, kann der Ausfall durch kraftvollen Abdruck verlängert werden, indem das Standbein nachgezogen wird. Diesen Ausfall bezeichnet man als Allongeausfall. [43]

 

Weiterführende Informationen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.