Ballzuspielgerät

Trainingshilfsgerät bei verschiedenen Sportspielen; technische Vorrichtung, mit der definierte Flugkurven von Bällen realisiert werden können.

Auch als “Ballkanone” (Tennis) oder “Ballmaschine” (Tischtennis, Roboter) bekannt. Die Erfahrungen mit dem Ballzuspielgerät im Training sind sehr unterschiedlich, sein Einsatz erfolgt vorwiegend im Lerntraining (z. B. zur Schulung von Rückschlägen, Automatisierung von Bewegungen, Schulung von Teilhandlungen bei Standardsituationen) und bei Tests. [25]

= Ballkanone

= Ballmaschine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.