Band

1. In der Rhythmischen Sportgymnastik nach internationalen Wertungsvorschriften genormtes ~Handgerät, das aus einem Stab und einem daran befestigten Stoffteil besteht.

Maße: Stab: Länge 50 bis 60 cm, Griffumwicklung maximal 10 cm und 1 cm im stärksten Durchmesser; Band: Länge mindestens 600 cm, Breite 4 bis 6 cm Masse: Band ohne Stab: mind. 35 g Material: Stab: Bambus, Holz, Kunststoff, Glasfiber; Band: Seide, Atlas, Kunstfaser.

2. Eine der Wettkampfdisziplinen in der Rhythmischen Sportgymnastik.

Inhaltsvorschriften beziehen sich vor allem auf Schwingen, Kreisen sowie die bandtypischen Schlangen und Spiralen. Risikowirkung wird durch verschiedene Variationen des  Werfens/Fangens erzielt, das aufgrund der Länge und Labilität des Bands eine besondere technische Schwierigkeit darstellt.

3. Attraktives Gerät für Showübungen, das auch Abmessungen (breiter, kürzer) haben kann, die nicht den genormten entsprechen. [10]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.