Befragungsarten

Gruppen von Befragungen.

Nach dem Inhalt der Befragungen gibt es die folgenden Befragungsarten: Fragen nach Kenntnissen, Erscheinungen, Motiven und Einstellungen, Fragen nach Wünschen und Absichten, Fragen nach Tatbeständen. Den höchsten objektiven Aussagewert haben Aussagen zu Tatsachen, Kenntnissen und Erscheinungen, zu denen der Befragte aufgrund seines Wissens und Könnens Antworten geben kann. Er muß zugleich befähigt sein, in diesen Antworten objektiv gültiges Wissen darzustellen. So muß z. B. der Befragte nach Fragen zur Trainingsintensität wissen, was Intensität des Trainings ist, wodurch es objektiv bestimmt wird. Motivfragen dringen in gewisser Weise in die Intimsphäre des Befragten ein. Man weiß deshalb nicht, ob er bereit und willig ist, diese Motive offenzulegen. Möglicherweise will der Befragte deshalb auch “schwindeln”. Das muß dann bei der Interpretation der Befragung berücksichtigt werden. Befragungsarten sind der Form nach die schriftliche Befragung sowie die mündliche Befragung. Expertenbefragungen haben bei der Aufklärung wichtiger Tatbestände eine erkenntnisträchtige Funktion. [68]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.