Belastungsumfang

Faktor der Trainingsbelastung, durch den die Summe der in verschiedenen Trainingsabschnitten ( z. B. Trainingseinheit, Mikrozyklus, Makrozyklus, Trainingsjahr) geplanten und absolvierten Belastungsanforderungen definiert ist.

Gebräuchliche Meßgrößen des Belastungsumfangs sind u. a. km, kg, t, die Anzahl von Wiederholungen und die effektive Belastungszeit Der Belastungsumfang gehört zu den grundlegenden Belastungsfaktoren. Seine Bedeutung ergibt sich aus der Tatsache, daß Belastungen, besonders Trainingsbelastungen in jeglichem Belastungsbereich, erst voll wirksam werden, wenn sie einen optimalen Belastungsumfang erreichen. Andererseits ist es so, daß eine spezifische Leistungssteigerung nur möglich ist, wenn der Belastungsumfang im dazu erforderlichen Intensitätsbereich bewältigt wird. Der Belastungsumfang muß deshalb immer in Einheit mit der Belastungsintensität geplant und realisiert werden. Die Bedeutung des Belastungsumfangs ergibt sich auch aus seinem Voraussetzungscharakter für die Steigerung der Belastbarkeit der Sportler bzw. für die Stabilisierung der Belastbarkeit. Bei der Planung und Realisierung des Belastungsumfangs ist zu beachten, daß die infolge eines evtl. hohen Belastungsumfangs eintretende Ermüdung nicht die Güte der Bewegungsausführung negativ beeinträchtigen darf. In einem solchen Falle ist die Güte der Bewegungsausführung ein Indikator für einen optimalen Belastungsumfang. [6]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.