Trainingszustand

Stand der zu einem bestimmten Zeitpunkt erreichten sportlichen Leistungsfähigkeit,
die unter dem Einfluß von Trainings- und Wettkampfbelastungen und durch andere auf die Entwicklung der Leistungsvoraussetzungen gerichteter Maßnahmen hervorgerufen wird.
Der Trainingszustand ist durch den Ausprägungsgrad der einzelnen konditionellen, koordinativen, taktischen und intellektuellen Fähigkeiten, der sporttechnischen Fertigkeiten sowie spezifischer psychischer Eigenschaften und ihren strukturellen Zusammenhang bestimmt.
Ein optimaler Trainingszustand ist durch die harmonische Einheit und Verbindung der Leistungsvoraussetzungen charakterisiert und wird an den bei Wettkämpfen, Leistungsüberprüfungen und leistungsdiagnostischen Untersuchungen erreichten Resultaten erkennbar.
Die gezielte und systematische Herausbildung des Trainingszustands im Verlaufe der Vorbereitung auf Wettkämpfe ist Voraussetzung für das Erreichen hoher Leistungen bzw. der
sportlichen Form des Sportlers. Als guten Trainingszustand bezeichnet man auch eine relativ
hohe allgemeine körperliche Leistungsfähigkeit, wie sie im Breitensport oder Freizeitsport durch systematisches Trainieren erreicht werden kann. [6]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.