Catecholamine

Gruppe von Hormonen, die im Nebennierenmark gebildet und bei psychischem oder physischem Streß in erhöhtem Maße freigesetzt werden. Zu den Catecholaminen gehören Adrenalin, Noradrenalin und Dopamin.

Catecholamine sind typische ,,Antriebs- und Starterhormone“. Sie setzen bei Beginn der Belastung die erforderlichen Substrate frei, wie FettsäurenAminosäuren und Glucose. Catecholamine wirken auf die Psyche erregend und aktivierend. Die Vorstarterregung geht mit erhöhter Catecholamin-Freisetzung einher. Hohe Catecholamin-Konzentration kann bei sportlichen Übungen die Koordination stören. In Endspurtsituationen wirken die Catecholamine leistungsunterstützend. [47]

= Katecholamine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.