Cross

1. Leichtathletik: Trainings- und Wettkampfläufe im Gelände (Läufe über Stock und Stein).

Crossläufe stellen durch wechselnde Geländebedingungen (ebene, profilierte Streckenabschnitte mit unterschiedlicher Bodenbeschaffenheit) einerseits besonders hohe psychophysische Anforderungen an den Läufer, zum anderen sind sie besonders für Mittel- und Langstreckenläufer in der Vorbereitungsperiode allgemein anerkannte und beliebte Trainingsformen zur komplexen Entwicklung von Kraft- und Ausdauerfähigkeiten, der Willensspannkraft und Härte gegen sich selbst.

= Crosslauf

2. Boxen: Schlag (Stoß), der die gegnerische Deckung oder einen geraden Stoß (Gerade) des Gegners kreuzt.

Voraussetzungen für eine erfolgreiche Anwendung des C. ist ein gutes Distanzgefühl und die Fähigkeit der Verbindung des Angriffsschlages mit ►Meid- und ►Ausweichbewegungen. [21; 63]

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.