Eignungsforschung

Prozeß der wissenschaftlichen – meistens interdisziplinären – Untersuchung und Theoriebildung zur Eignung.

In den sportlich fortgeschrittenen Ländern wird die Eignungsforschung gezielt und mit relativ hohem wissenschaftlichem Aufwand betrieben. Die Eignungsforschung im Sport wird dabei meistens in die pädagogische und psychologische Begabungsforschung eingebunden.

Eignungsforschung zielt auf zwei Orientierungen: Erstens auf die Ausarbeitung und Begründung der sportlichen Eignung (der Eignungsdiagnose) und zweitens auf raktische Organisation und Effektivierung des Prozesses der Sichtung und Auswahl sportlich talentierter junger Menschen.

In zunehmendem Maße ist Eignungsforschung interdisziplinär angelegt. Dabei gewinnt jede beteiligte Wissenschaftsdisziplin nicht nur an Bedeutung, sondern hat für die effektive Gestaltung des Erkenntnisgewinnes auch eine eigene disziplinspezifische Möglichkeit des Zuwachses an Wissen. [68]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.