Einstellung taktische

1. Grundposition oder charakteristische Auffassung eines Sportlers, einer Mannschaft oder eines Trainers zur Spielweise bzw. zur taktischen Spie/Gestaltung, die offensiv oder defensiv akzentuiert sein kann.

2. Gezielter pädagogischer Prozeß bzw. unterweisende Tätigkeit des Trainers in der taktischen Vorbereitung einer Mannschaft oder eines Sportlers (Einzelgespräche) auf den Wettkampf .

Er stellt z. B. die Mannschaft taktisch auf den Gegner ein, wobei der aktuelle Leistungsstand, die eigenen Stärken, die Besonderheiten des Gegners und die Weltkampfbedingungen berücksichtigt werden.

Die strategisch-taktische Konzeption wird präzisiert, es werden die erforderlichen Verhaltenspositionen geschaffen, und es wird auf eine kämpferisch-optimistische Stimmung hingewirkt.

Bei Wettkampfunterbrechungen (Rundenpausen, Auszeiten, Einwechslungen, Halbzeit) besteht die Möglichkeit, die taktische Einstellung der Sportler dem Wettkampfverlauf entsprechend zu präzisieren bzw. zu korrigieren. [2]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.