Elektroenzephalogramm (EEG)

Untersuchungsmethode zur Registrierung der Potentialschwankungen der Nervenzellen des Gehirns.

Diese erfolgen rhythmisch in unterschiedlicher Frequenz und werden von 1-4 Hz als Delta-, von 4-8Hz als Theta-, von 8- 13 Hz als Alpha- und von 13-30 Hz als Beta-Wellen bezeichnet. Die Akti vierung des Zentralnervensystems (ZNS) im Sport wird über die Alphafrequenz erfaßt. Häufige Traumatisierungen des Kopfes (z.B. durch Boxen, Kopfballspiel) können zu Abweichungen in der EEG-Rhythmizität führen. [47]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.