Entwicklung

Gesetzmäßiger Prozeß der quantitativen und qualitativen Veränderung in Natur, Gesellschaft und menschlichem Denken, der in der Tendenz als aufsteigende Linie von Niederem zu Höherem und vom Einfachen zum Komplizierten verläuft.

In der Sportwissenschaft wird der Entwicklungsbegriff in verschiedenen Zusammenhängen zur Kennzeichnung quantitativer und qualitativer Veränderungen angewendet, wie z. B. als Entwicklung des Gesamtsystems des Sports, der Trainings- und Wettkampfsysteme oder des Trainingszustandes bzw. der sportlichen Form.

Von zentraler Bedeutung in der Trainingswissenschaft und -Praxis ist besonders die Entwicklung der Persönlichkeit der Sportler sowie ihrer sportlichen Leistungsfähigkeit als Ziel und Ergebnis der Erziehung und sportlichen Ausbildung vor allem durch Training und Wettkampf. Entwicklung ist in diesen Zusammenhängen vornehmlich zu verstehen als tätigkeits- und damit gesellschaftlich determinierter Veränderungsprozeß der personalen Eigenschaften, Fähigkeiten, Fertigkeiten und Gewohnheiten, der sich in der Aktualgenese und Ontogenese der Sportler äußert. [62]

=Genese

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.