Faßart

Ein für das Ansetzen oder Ausführen eines Griffes oder einer Gruppe von Griffen oder Verteidigungshandlungen im Ringen, Judo und ähnlichen Sportarten typisches Fassen des Gegners am Körper oder an der Kampfkleidung.

Das richtige Fassen des Gegners ist Voraussetzung für das Ausführen von Kampfhandlungen (Griffe, Würfe, Wälzer u.a.m.) und ist ein wichtiges Ziel der Angriffshandlung (“Kampf um die Faßart”). Dabei streben die Kämpfer in den meisten Fällen eine bestimmte Faßart an, die ihnen die Möglichkeit des Durchführens einer individuell bevorzugten Kampfhandlung (“Spezialaktion”) bietet, z.B. im Ringen Doppeltfassen eines Armes zum Durchführen eines Schulterwurfes oder Umfassen des Rumpfes als Voraussetzung für ein Wurf über die Brust. [21]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.