Flimmerverschmelzungsfrequenz

Methode zur Erfassung der funktionellen Beweglichkeit der Neurone des optischen Analysators (Auge/Zentralnervensystem).

Kriterium für die Flimmerverschmelzungsfrequenz ist der Zeitpunkt, bei dem optisch angebotene Lichtimpulse vom Auge des Sportlers nicht mehr getrennt wahrgenommen werden (verschmelzen). Flimmerverschmelzungsfrequenz wird vom Aktivitätszustand des Zentralnervensystems beeinflußt und sinkt bei Ermüdung ab. Darum kann sie – mit gewissen Einschränkungen – als ein Indikator für Trainingswirkungen auf den Zustand des Zentralnervensystems verwendet werden. [47]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.