Flugphase

Bewegungsphase bei Sprüngen zwischen Absprung und Landung bei akrobatischen Elementen sowie bei Abgängen vom Gerät im Gerätturnen.

Durch effektive Körperbewegungen soll eine wirksame Lattenüberquerung (Hochsprung/ Stabhochsprung), eine effektive Landegestaltung (Weit/Dreisprung) bzw. eine effektive Körperhaltung ( Skisprung – aerodynamischer Effekt) für die Weite erreicht werden. In den technisch-kompositorischen Sportarten (Gerätturnen, Eiskunstlauf, Wasserspringen) werden in der Flugphase Drehungen um die Körperachsen (Salto, Schrauben) durchgeführt. Die Kompliziertheit der Flugphase bestimmt den Absprung, den Ausprägungsgrad der erforderlichen Schnellkraft, die Koordinationsfähigkeit und die technischen Fertigkeiten. [3]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.