Formerhaltungstraining

Training zur Stabilisierung der sportlichen Form mit dem Ziel, diese über längere Zeit aufrechtzuerhalten.

Ein Formerhaltungstraining ist besonders in relativ lang andauernden Wettkampfperioden bzw. Wettkampfphasen erforderlich. Es hat neben der Hauptzielstellung, der Erhaltung der sportlichen Form, zwei differenzierte Zielstellungen, die der Hauptzielstellung untergeordnet sind. Die eine besteht in der Kompensation der relativ häufigen und hohen Beanspruchungen durch die Wettkämpfe. Hierzu dient das Kompensationstraining. Die andere besteht im Erhalten wesentlicher Leistungsgrundlagen, z. B. Grundlagenausdauer, Maximalkraftfähigkeit, Stabilität der sporttechnischen Fertigkeiten. Hierzu werden Trainingseinheiten mit relativ niedriger Belastungsintensität absolviert, die auf diese Leistungsgrundlagen gerichtet sind. Wenn es die Wettkampfplanung zuläßt, können auch längere Phasen – etwa bis zu einer Woche – mit derartigen Akzenten in das Trainingsprogramm eingefügt werden. [6]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.