Fünfschrittrhythmus

Aufeinanderfolge der letzten fünf Schritte vor allem beim Speerwurf (aber auch Schlagballwurf und Keulenwurf) im letzten Teil des Anlaufes.

Ziel ist ein möglichst optimaler Übergang vom Anlauf in den Abwurf und die weitere Beschleunigung des Gesamtsystems (Athlet/Gerät). Der Fünfschrittrhythmus umfaßt die Rückführung des Gerätes, den betonten vorletzten Schritt (Impulsschritt) und endet mit der Einnahme einer optimalen Abwurfposition. [3]

Wurfauslage

Speerwurf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.