Geländehilfen

Unterstützende materielle Lernhilfen in Form vorhandener Geländeformen, die bewußt ausgenutzt und lernfördernd eingesetzt werden.

Geländehilfen verändern Lern- und Ausführungsbedingungen bzw. Kräfteverhältnisse so, daß der Ablauf begünstigt und erleichtert wird. Geländehilfen sind u.a. geneigte Ebenen (z.B. für Rollbewegungen); Niveauunterschiede (Stufen) für erhöhte Absprünge sowie bestehende Geländeformen, die fördernde Lernbedingungen schaffen (z. B. Kanten und Bodenwellen beim alpinen Skilauf). [26]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.