Gerätearbeit

Boxen: Training an spezifischen Trainingshilfsgeräten als spezielle Trainingsmittel.

Dazu gehören u.a.: Doppelendball, Federbirne, Maisbirne, Plattformball, Punktball, Sandsack, Wandpolster. Die Gerätearbeit spielt für die technisch-taktische Ausbildung eine untergeordnete Rolle. Sie unterstützt in der Hauptsache die Stabilisierung des Bewegungsablaufes der Boxschläge in Verbindung mit der Entwicklung mit speziellen konditionellen Fähigkeiten. Fehler werden noch häufig im Anfängertraining durch eine zu frühe Konditionierung an den Geräten gemacht, die zu fehlerhaften Techniken führt. Der zweckmäßige und zielgerichtete Einsatz von Boxhilfsgeräten ist in starkem Maße vom Gesamtniveau des Boxers abhängig. Er muß in der Lage sein, seine Handlungen bewußt zu steuern (Vorstellen eines bestimmten Gegners) und sich in bezug auf die Einhaltung der technisch-taktischen Aufgabenstellung ständig zu kontrollieren. [21]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.