Geschwindigkeit geringe

Geschwindigkeitsbereich im Ausdauertraining zur Ausbildung der Grundlagenausdauer, bei dem ausschließlich der aerobe Energiestoffwechsel beansprucht wird.

Geringe Geschwindigkeit entspricht der extensiven Variante des Grundlagenausdauertrainings. Belastungen in diesem Geschwindigkeitsbereich können einen sehr großen Umfang erreichen (Belastungsdauer über 90 min) und lösen umfangreichere Ökonomisierungsprozesse aus (Herz-Kreislauf-System, Atmung, Stoffwechsel, sportliche Technik). Während die Anforderungen an die maximale Sauerstoffaufnahmefähigkeit relativ gering bleiben (Beanspruchungsgrad 50- 60 % ), wird bei langer Belastungsdauer (über 30 min) der Fettstoffwechsel kräftig aktiviert (40-60%). Anforderungen mit geringen Geschwindigkeiten sind bedeutsam zur Ausbildung der Grundlagenausdauer im Wettkampfsport und zur Steigerung der Leistungsfähigkeit im Gesundheitssport. Trainingsmethodisch kommen vor allem Dauermethoden und extensive Varianten der Intervallmethode zum Einsatz. [15]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.