Geschwindigkeit submaximale

Geschwindigkeitsbereich im Training zur Ausbildung wettkampfspezifischer Ausdauerfähigkeiten mit überwiegend anaerob-laktazider Energiegewinnung.

Bei höherer Geschwindigkeit kann die energetische Versorgung nicht mehr allein durch den aeroben Stoffwechsel gesichert werden. Das Zuschalten der anaeroben Energiewandlung führt in Abhängigkeit von Geschwindigkeit und Belastungsdauer zu einem steilen Ansteigen der Laktatkonzentration. Die sich dadurch beschleunigenden Ermüdungsprozesse begrenzen die Ausdauerleistungsfähigkeit. Belastungsanforderungen in diesem Intensitätsbereich dienen zur Ausbildung verschiedener Arten der wettkampfspezifischen Ausdauer (Kurzzeit-, Mittelzeitausdauer); sie fördern auch die Leistungsfähigkeit im aerob-anaeroben Übergangsbereich. Außerdem werden lokomotorische Schnelligkeitsleistungen mit submaximaler Geschwindigkeit vorbereitet. Trainingsmethodisch kommen hochintensive Varianten der Intervallmethode und die Wiederholungsmethode zum Einsatz. [15]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.