Geschwindigkeitsdynamik

Veränderung der Geschwindigkeit (Beschleunigung, Verzögerung) innerhalb eines definierten Zeit- und Streckenabschnitts (Handlung, Sportart), besonders bei zyklischen Disziplinen.

Der Grad und die Länge des Geschwindigkeitsanstiegs, die Höhe, Lage und Dauer des Geschwindigkeitsmaximums und der Zeitpunkt und die Stärke des Geschwindigkeitsabfalls stellen bedeutsame Kriterien zur Einschätzung der Geschwindigkeitsdynamik dar (Kennlinie). Aus ihnen kann auf bestimmte zugrunde liegende konditionell-energetische Fähigkeiten geschlossen werden, mit gewisser Wahrscheinlichkeit auch auf deren Anteiligkeit an der Gesamtleistung. [17]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.