Glycolyse

Abbau von Glycogen oder Glucose unter anaeroben Bedingungen bis zum Lactat.

In allen Körperzellen ist Glycolyse möglich. Auch bei aerober Stoffwechselfunktion ist Glycolyse eine regulatorische Vorstufe. Bei intensiver sportlicher Belastung dient die Glycolyse zur schnellen Resynthese des ATP. Die Glycolyse wird zusätzlich aktiviert, wenn bei sportlicher Beanspruchung die aerobe Leistungsfähigkeit überfordert wird. Repräsentative Meßgröße der Glycolyse ist die Lactatkonzentration im Blut, die bis auf 25 mmol/1 nach 400-m-Läufen ansteigen kann. [47]

Glycolyse
Darstellung der maximal möglichen Lactatbildung (Glycolyse) im Leistungssport in Abhängigkeit von der Wettkampfdauer bei Kurzzeit-, Mittelzeit- und Langzeitausdauersportarten. Mit zunehmender Wettkampfdauer nimmt die maximal mögliche Lactatbildung ab

 

Ähnliche Einträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.