Handstand

Gleichgewichtselement u. a. im formgebundenen Turnen, bei dem der gestreckte Körper mit offenem Arm-Rumpf- Winkel auf den Händen gestützt wird.
In der Handstandposition befinden sich alle Körperteile im labilen Gleichgewicht direkt über der Unterstützungsfläche. Haltungs- und Spannungsvoraussetzungen der Muskulatur des Mittelkörpers (Bauch- und Gesäßmuskulatur) und Stützkraft bilden wesentliche Grundlagen für das Fixieren der Handstandposition. [4]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.