Hochleistungstraining

Letzte Etappe im langfristigen Leistungsaufbau einer Sportart, in der Inhalt und Struktur des Trainings auf das Erreichen sportlicher Höchstleistungen gerichtet sind.
Das H. ist eine individuelle, spezialisierte Ausbildung in einer Sportart bzw. sportlichen Disziplin. Wesentliche Merkmale des H. sind:
– die individuelle Trainingsplanung auf der Grundlage der Struktur der  Wettkampftätigkeit und der aktuellen individuellen Leistungsfähigkeit
– die Zyklisierung des Trainings mit dem Ziel, zum Wettkampfhöhepunkt bzw. in der Wettkampfserie die individuelle Höchstleistung zu erreichen
– die kontinuierliche Trainingssteuerung
– die Sicherung der Einheit von Trainings- und Wettkampfanforderungen.
In vielen Sportarten beginnen die Sportler das H. im Alter von 18 bis 20 Jahren, in den technisch-kompositorischen Sportarten jedoch weitaus früher. Analysen weisen aus, daß Sportler 10 bis 15 Jahre (einzelne noch länger!) H. betreiben können. Daraus leitet sich der Ansatz ab, das H. nach inhaltlichen und strukturellen Aspekten weiter zu untergliedern, z.B. in einen Abschnitt des Erreichens erster großer Erfolge, einen Abschnitt der optimalen Ausprägung der sportlichen Leistungsfähigkeit und in einen Abschnitt des Erhaltens der hohen Leistungsfähigkeit. [9]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.