Holen

„Ziehen“ im seglerischen Sprachgebrauch, z. B. in Form des Dichtholen seines Segels.
Außerdem kann das Holen auch für „Erreichen“ einer Zielmarkierung (Boje) verwendet werden.
Gegenteil: Fieren [51]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.