Kalibrieren

Feststellen der richtigen Werte (Meßwert) einer Meßgröße, die den Anzeigen des Meßmittels (Anzeigewert) entsprechen.

Im linearen Arbeitsbereich der Meßmittel kann der Zusammenhang zwischen Meß- und Anzeigenwert durch einen Kalibrierungsfaktor gekennzeichnet werden. Der Kalibrierungsfaktor wird aus dem Verhältnis eines bekannten Meßwertes und dem sich dazu einstellenden Anzeigenwert bestimmt. Bei der biomechanischen Analyse sportlicher Bewegungen ist das Kalibrieren Voraussetzung für das Erhalten realer kinematischer und dynamischer Werte bzw. Funktionen. [42]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.