Kanurennsport

Teilgebiet des Kanusports, bei dem die Sportler (Kanuten) eine bestimmte Strecke auf stehendem Wasser in kürzester Zeit zu durchfahren haben.

Es werden folgende Boote verwendet: Kajakeiner (K I), Kajakzweier (K II), Kajakvierer (K IV), Kanadiereiner (C I), Kanadierzweier (C II) und Mannschaftskanadier (MC). Die Streckenlängen betragen 500 m, 1000 m und 10 000 m für Männer und 500 m für Frauen. Bei nationalen Regatten sind bei den Frauen und im Nachwuchsbereich auch Streckenlängen von 5000 m, 2500 m und 250 m üblich. Nationale Regatten finden manchmal auch auf schwach fließenden Wasserläufen statt. [34]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.