Kanuslalom

Teilgebiet des Kanusports, bei dem auf Wildwasser mit natürlichen und künstlichen Hindernissen eine Strecke von etwa 800-1000 m in kürzester Frist möglichst fehlerfrei zu durchfahren ist.

Die Disziplinen werden als Einzel- und als Mannschaftswettkämpfe (3 Boote) durchgeführt. Die Boote oder Mannschaften starten einzeln. Die Kampfrichter notieren die Fehler an den künstlichen Hindernissen.

Nach einem besonderen Schlüssel ergeben sich aus den Fehlern Aufschläge zur Fahrzeit. [34]

Kanuslalom
Prinzipschema für Kanuslalomstrecken
links: Slalomrundstrecke
rechts: Slalomlangstrecke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.