Kappe

1. Fallschirmsport: Schirmartiger Hauptteil eines Fallschirmes.

Eine Kappe ist aus Bahnen von Naturseide, Baumwolle oder Kunstfaser zusammengenäht. Kappen können unterschiedlich geformt sein. Die traditionellen Rundkappen besitzen im Mittelpunkt eine Öffnung. Damit wird ein gleichmäßiges Durchströmen der Luft und ein ruhiges Sinken möglich. Flächenfallschirme hingegen weisen rechteckige Kappen auf. Sie sind in mehrere Zellen unterteilt und eignen sich besonders zu Gleitflügen, da man mit ihnen einen größeren Vortrieb erreichen kann.

2. Sportschießen: Abschließender Teil eines Gewehrschaftes (Kolben).

Die Kappe ist verstellbar und somit den Körperproportionen des Sportschützen anpaßbar. [51]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.