Kenntnisvermittlung

Prozeß der Vermittlung von Wissen über die Art und Weise der sportlichen Ausbildung in Form von Vorstellungen, Begriffen und Urteilen, die als individuelle Abbilder der objektiven Realität für die bewußte sportliche Tätigkeit Orientierungs- und Regulationsfunktion ausüben. Die Kenntnisvermittlung kann verbal (z.B. durch Erklärung) oder visuell, durch Zeichnungen/Abbildungen oder über Film und Video beziehungsweise als Kombination beider erfolgen. Kenntnisse, die sich der Sportler durch Kenntnisvermittlung aneignet, haben Voraussetzungsfunktion und unterstützen im Prozeß der sportlichen Ausbildung den bewußten Zugang zu den Ausbildungszielen, wirken motivierend und ausbildungsfördernd. Andererseits wird durch die bewußte sportliche Tätigkeit im Ausbildungsprozeß in großem Maße Einfluß auf die Vervollkommnung der Kenntnisse genommen. [26]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.