Leichtgewichtsrudern

Ruderwettbewerbe mit Körpergewichtsbeschränkung.
In einer zunehmenden Zahl von nationalen Verbänden werden leistungssportliches Training und Wettkämpfe bis zu Meisterschaften für Ruderer mit einer Gewichtsbeschränkung bis zu 70 kg (Frauen 57  kg) durchgeführt.
Bei Olympischen Spielen werden Wettbewerbe im Leichtgewichtsrudern in den Bootsklassen
Doppelzweier (Frauen und Männer) und Vierer ohne Steuermann (Männer) ausgetragen. Bei Weltmeisterschaften gibt es weitere Bootsklassen vom Einer bis zum Achter.
[16, 57]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.