Leistungsbereitschaft

Grundhaltung gegenüber leistungsbezogenen Anforderungen als wesentliche Leistungsvoraussetzung. Leistungsbereitschaft ist eine komplexe Verhaltensdisposition, die auf der Grundrichtung der  Persönlichkeit, auf  Einstellungen und dem persönlichen Anspruchsniveau sowie auf der aktuellen motivationalen und affektiven Situation beruht und die durch  frühere Erfahrungen, Erfolge und Mißerfolge mitbestimmt ist. Sie ist auch im Sport für das Leistungsverhalten bestimmend und entscheidet zusammen mit dem Ausprägungsgrad der Leistungsfähigkeit und den Umgebungsbedingungen über die erreichbare Leistung und die Bewältigung gestellter Anforderungen. Die Leistungsbereitschaft im sportlichen Training (oft auch als Trainingsbereitschaft bezeichnet) sowie im Wettkampf ist in bestimmtem Maße Ergebnis, ihre erzieherische Beeinflussung immanente Aufgabe der pädagogischen Tätigkeit von Trainern, Sportlehrern und Übungsleitern. [62]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.