Leistungskriterium

Gesichtspunkt, der als Maßstab gilt für die Bewertung und Beurteilung von körperlichen, motorischen, psychischen und sozial-moralischen Leistungen in der Persönlichkeitsentwicklung.
Leistungskriterien  sind gleichzeitig Ausdruck des Entwicklungsstandes spezifischer Fähigkeitssysteme. Als Element der Leistungskontrolle, -bewertung, -beurteilung haben Leistungskriterien verschiedene Faktoren zur Bedingung, so z.B. die für eine bestimmte ontogenetische Phase typische körperliche und psychische Leistungsfähigkeit und  Belastbarkeit, das Geschlecht, soziale Rahmenbedingungen sowie die u.a. darin eingeordneten pädagogischen Maßnahmen. Im pädagogischen Prozeß werden Leistungskriterien ermittelt aus den für die in der Persönlichkeits- und Leistungsentwicklung angestrebten Zielen und den von der Mehrzahl der zu Erziehenden
erreichten Resultaten. Für die Ermittlung von Leistungskriterien in sportpädagogischen
Prozessen werden zur Bewertung und Beurteilung von z.B. körperlichen oder sportmotorischen Fähigkeiten und Fertigkeiten u.a. kriteriumsorientierte Testverfahren herangezogen.
 Als wesentliche Elemente der Analyse und Planung der Persönlichkeits- und Leistungsentwicklung im Sport sind Leistungskriterien vielgestaltig. Sie können in Erscheinung treten z.B. in Leistungsnormativen für bestimmte Altersbereiche, in Normativen der physischen Belastungsverträglichkeit, in Kriterien zur Bewertung und  Beurteilung des Niveaus sportmotorischer Handlungen und sportlicher Techniken, in Normen für die Bewertung geistiger Handlungen u.a. [65]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.