Lernaktivität

Weitgehend aktive und zielgerichtete Tätigkeit des Individuums beim motorischen Lernen, die eine innere Aktivität einschließt (Löwe, 1970).
Die Lernaktivität wird durch Lernmotivation bestimmt, d. h. Aktivität und Motivation stehen in einer funktionellen Beziehung zueinander. Es wird nur dann erfolgreich gelernt, wenn Fähigkeit und Bereitschaft des Lernenden, gekoppelt mit volitiven Eigenschaften, die starke und beständige Antriebe bedingen, vorhanden sind.
Das motorische Lernen ist an aktives Bewegen gebunden, setzt es voraus. Deshalb ist das praktische Üben, d.h. die Selbstausführung der sportlichen Bewegungshandlungen, die Hauptmethode des motorischen Lernens im Sport und fordert eine entsprechende Lernaktivität. [50]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.