Marschfraktur

Erschöpfungszustand in unterem Schien- oder Wadenbein sowie im Mittelfußknochen, der bis zum Knochenbruch führen kann.

Die Marschfraktur ist Folge von Über- oder Fehlbelastung im Sport und kann mit modernen Diagnosemethoden bereits vor dem Auftreten der Knochenfraktur erkannt und entsprechend behandelt werden. Behandlung besteht in Umstellung des Trainings mit weitgehender Entlastung der betroffenen Gliedmaße. Die Schmerzzone wird fixiert, und der Knochenaufbau wird medikamentös gefördert. [47]

=Streßfraktur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.