Mensur

Abstand zwischen zwei Fechtern.

Es gibt drei grundlegende Mensuren: die nahe, oft auch als enge Mensur bezeichnet, bei der ein Treffer nur durch Armstreckung erzielt werden kann; die mittlere, hier ist das Treffen mit Ausfall oder großem Schritt möglich; die weite, bei der ein Schritt-vorwärts-Ausfall bzw. ein Sprung-vorwärts-Ausfall für das Erzielen eines Treffers notwendig ist. Unter kritischer Mensur wird der Abstand verstanden, in der der Fechter handeln muß, um nicht selbst getroffen zu werden. Diese Mensur ist individuell unterschiedlich. Sie ist etwas kürzer als die mittlere Mensur und abhängig vom Gegner, von den eigenen Fähigkeiten und Fertigkeiten, vom taktischen Konzept und den psychischen Komponenten (Gefechtsstand, Selbstvertrauen u.a.m.). [43]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.