Modellierung sporttechnische

Modellierung sportlicher Techniken durch mathematische Gleichungen, die den physikalischen Bewegungsprozeß abbilden, funktionelle Zusammenhänge aufhellen und Simultationsrechnungen, besonders unter Variation der Ausgangs-, Rand- und Ausführungsbedingungen (z.B. Änderung der Kraft, der Last, der Beschleunigungswege, der Gelenkwinkel, der Körperproportionen usw.), ermöglichen.

Auf diese Weise wird eine theoretisch begründete (deduktive) Präzisierung sporttechnischer Leitbilder und die Berücksichtigung individueller Leistungsvoraussagen möglich. Die Modellierung der sportlichen Technik ist eine der Hauptaufgaben der Biomechanik. Für die Trainingsmethodik führt die sporttechnische Modellierung zu konkreten sportlichen Techniken, die zu einer noch rasanteren Leistungsentwicklung beitragen. [70]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.