Ontogenese motorische

Teilbereich der Ontogenese des Menschen, der die Individualentwicklung von motorischen Fähigkeiten und Bewegungsfertigkeiten umfaßt.

Zur motorischen Ontogenese gehören die Evolutions- bzw. Involutionsprozesse von konditionellen und koordinativen Fähigkeiten sowie von grundlegenden und sportlichen Bewegungsfertigkeiten nach der Geburt, über die verschiedenen.-Entwicklungsetappen bis ins hohe Alter. Ihre Optimierung ist ein wesentliches Anliegen der Erziehung und Bildung in der Kindheit und Jugend sowie eine darüber hinausgehende lebensbegleitende Aufgabe. Wissen zur motorischen Ontogenese und das Beherrschen von Methoden zu ihrer Diagnose im jeweiligen Tätigkeitsbereich gehören zu den grundlegenden Erfordernissen der Qualifikation von Fachkräften, die in Einrichtungen für Kleinkinder und Vorschulkinder tätig sind, bzw. von Sportlehrern, Trainern und Übungsleitem. Sportwissenschaftlich ist die motorische Ontogenese ein wesentlicher Lehr- und Forschungsbereich, dessen Gegenstand besonders Gesetzmäßigkeiten ihrer Evolution und Involution unter Einschluß von Ursachen, Bedingungen und Wechselwirkungen sind. Der derzeitige Erkenntnisstand ist generell noch lückenhaft und besonders im Hinblick auf Wirkungsweisen verschiedenartiger motorischer Interventionen in der motorischen Ontogenese des Menschen noch relativ gering. [74]

= Entwicklung motorische

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.