Üben

Wiederholter Vollzug von Handlungen mit dem Ziel ihrer Aneignung und Vervollkommnung.

weiter

Üben erarbeitendes

Wiederholter Vollzug von Bewegungshandlungen mit dem Ziel des Neuerwerbs und der weiteren Vervollkommnung unter aktiver und kontinuierlicher Anleitung des Sportpädagogen.

weiter

Üben sportliches

Herausbildung der sportlichen Leistungsfähigkeit durch gezieltes Wiederholen von Körperübungen zur Ausbildung und Ausprägung von Bewegungsfertigkeiten, konditionellen und koordinativen Fähigkeiten sowie von Persönlichkeitseigenschaften und Verhaltensweisen.

weiter

Überforderung

Belastungsanforderung, die die vorhandenen Voraussetzungen eines Sportlers für deren Bewältigung übersteigt.

weiter

Übergangsperiode

Periode, die im sportlichen Training einen optimalen Übergang von der jeweils letzten Wettkampfperiode zur Vorbereitungsperiode des nachfolgenden Periodenzyklus zu sichern hat.

weiter

Überkreuzlauf

Spezielle Übung zur Entwicklung und Vervollkommnung der Hüftbeweglichkeit (besonders bei Läufern).

weiter

Überlastungstraining

Trainingsmethodisches Vorgehen, bei dem die Wettkampfübung mit zusätzlicher Belastung eingesetzt wird.

weiter

Überpotenzial

Hohe Ausprägung von Leistungsvoraussetzungen in den technisch-kompositorischen Sportarten als objektive Notwendigkeit für die bewußt steuerbare Bewegungsausführung in Lernprozessen und für die höhere Stabilität von Wettkampfprogrammen unter psychischer und physischer Belastung.

weiter

Überschlagbewegung

Mit Translation verbundene Rotationen des Körpers von 360° in senkrechter bzw. schräger Ebene, teilweise gestützt, teilweise im freien Flug.

weiter

Übersetzungsverhältnis

Radsport: Verhältnis der Zähnezahl des Kettenblattes (Kettenblattgröße) am Tretlager zur Zähnezahl des Zahnkranzes (Zahnkranzgröße) und zum Durchmesser des Hinterrades (27 Zoll= 0,685 m).

weiter

Überwurf

Grifftechnik im Ringen, typisch und attraktiv im Standkampf des Griechisch-Römischen Ringkampfes; wird zur Griffgruppe der Würfe gerechnet

weiter

Übung

1. Standardisierte sportliche Bewegungshandlung zum Erwerb und zur Vervollkommnung von Fähigkeiten, Fertigkeiten und Wissen.
2. Zustand des Geübtseins.
3. Im Gerätturnen: Verbindung mehrerer Elemente zu einer Übung (Pflicht- bzw. Kürübung) unter bestimmten choreographischen oder kombinatorischen Aspekten.

weiter

Übung allgemeine

Körperübung zur Herausbildung und Vervollkommnung grundlegender, vielfältig nutzbarer Leistungsvoraussetzungen.

weiter

Übung methodische

Übung, die mit einer bestimmten Zielstellung zum Aufbau und zur Stabilisierung der Wettkampfübung zusammengestellt und im Trainingsbestandteil Übungstraining trainiert wird.

weiter

Übungsablauf

Folge der Übungen und Übungsformen beim sportlichen Üben, Trainieren oder im Sportunterricht.

weiter

Übungsaufgabe

Anforderung an den Lernenden, selbständig und ohne stärkeres Eingreifen des Lehrenden bestimmte Übungen zu absolvieren.

weiter

Übungsausschreibung

Technisch-kompositorische Sportarten: Die nach terminologischen Regeln exakt beschriebene Festlegung der in Wettkämpfen verschiedener Alters- und Leistungsklassen zu turnenden Pflicht- oder Pflicht-Kürübungen.

weiter

Übungsform

Entsprechend der Zielstellung des Trainings und unter Beachtung der Bedingungen jeweils
gewählte Form der Kombination und Variation von Körperübungen.

weiter

Übungsgestaltung

Prozeß der künstlerisch-ästhetischen Formgebung des sportlichen Inhalts einer Wettkampf- oder Showübung nach einer Gestaltungsidee und nach Gestaltungsprinzipien.

weiter

Übungskomposition

Die in einem Schaffensprozeß nach den Gesetzen des Rhythmus und der Raumverteilung gestaltete und gegebenenfalls aufgezeichnete Wettkampfübung in technisch-kompositorischen Sportarten.

weiter

Übungsleiter

Ehren- bzw. nebenamtlicher Leiter des Übungs- und Trainingsbetriebs von Sportgruppen und -mannschaften im Breiten- und Freizeitsport sowie im Leistungssport auf unterer Ebene und in der Nachwuchsentwicklung.

weiter

Übungsreihung

Nach methodischen Grundsätzen festgelegte Reihenfolge von Körperübungen (Übungsfolgen), um eine bestimmte Bewegungshandlung zu erlernen und zu vervollkommnen.

weiter

Übungsspiel

Methodisch gelenktes Spiel im Rahmen der Mitglieder der Trainingsgruppe oder Mannschaft.

weiter

Übungssprache

Bezeichnung der Körperübungen und ihrer Ausführungsweise; Bestandteil der Fachsprache des Sports.

weiter

Übungsspur

Skilanglauf: Präparierte Laufspur, deren Anlage und Form sich nach dem entsprechenden Übungsinhalt richtet.

weiter

Übungstraining

Trainingsbestandteil der technisch-kompositorischen Sportarten, der das Stabilisieren von Wettkampfübungen und ihrer Vorformen (Grundübungen und methodische Übungen) sowie die Konditionierung zum Inhalt hat.

weiter