C-G-S-Wertung

Art der objektiven Bewertung einer sportlichen Leistung bei Wettkämpfen (oder im Training) mit den Maßeinheiten Länge (cm – C), Gewicht (g – G) oder Zeit (s – S).

weiter

Catecholamine

Gruppe von Hormonen, die im Nebennierenmark gebildet und bei psychischem oder physischem Streß in erhöhtem Maße freigesetzt werden. Zu den Catecholaminen gehören Adrenalin, Noradrenalin und Dopamin.

weiter

Cavation

Fechten: Umgehungsbewegung der gegnerischen Waffe um deren Glocke.

weiter

Charakter

Gesamtheit aller individuellen Eigentümlichkeiten (Eigenarten) der Person, die ein relativ konstantes, vorhersagbares Handeln und Verhalten erwarten lassen.

weiter

Cholesterol

Steroidalkohol, der im gesamten Organismus frei oder gebunden vorkommt, ist Baustein im Kern der Zellmembran und Myelinscheide.

weiter

Chronofotografie

Einzelfotografische Gruppe von Veifahren der~ Kinemetrie, bei der im Unterschied zur Serienfotografie (z. B. Kinematografie) Mehlfachbelichtungen bewegter Objekte auf einem Fotonegativmaterial erfaßt werden.

weiter

Clinch

Kampfhandlung im Boxen (Umklammern, Festhalten).

weiter

clutch

Wird im Zusammenhang mit der Beschreibung der Leistung von Sportlern in sporttypischen Druck- und Stresssituationen verwendet, in denen ein clutch Sportler seinen Konkurrenten sportlich überlegen ist.

weiter

Coach

Trainer, Ausbilder eines Sportlers oder einer Mannschaft.

weiter

Coaching

Bezeichnung für die Gesamtheit der fachgerechten Beratungs- und Betreuungsmaßnahmen sowie die durch Trainings-, Umfeld- und Wettkampfdaten gestützte Führungstätigkeit eines Trainers, die zu einer Leistungsoptimierung im Wettkampf führen sollen.

weiter

Contrés

Fechten: Kampfnahe Übungen, die als Trainingsmittel eine Zwischenstellung zwischen Training und Wettkampf darstellen.

weiter

Cooper-Test

Sportmotorischer Test zur Ermittlung des Ausprägungsgrades der Ausdauerfähigkeit, wie sie vor allem in der Laufausdauer zum Ausdruck kommt.

weiter

Coping

Strategien und Abwehrmechanismen zur Bewältigung von Belastung bzw. Streß (LAZARUS).

weiter

Corticosteroide

Hormone der Nebennierenrinde, die entsprechend ihrer hauptsächlichen Wirkung in Glucocortikoid- und Mineralocortikoidhormone unterteilt werden.

weiter

Cross

1. Leichtathletik: Trainings- und Wettkampfläufe im Gelände (Läufe über Stock und Stein).
2. Boxen: Schlag (Stoß), der die gegnerische Deckung oder einen geraden Stoß (Gerade) des Gegners kreuzt.

weiter

Crossing-Effekt

Übertragung des Trainingseffektes nach dem einseitigen Training einer bestimmten Muskelgruppe auf die entsprechenden Muskeln der Körpergegenseite.

weiter