Effektivitätskoeffizient

Mathematischer Ausdruck fßr den Grad der Ausnutzung des vorhandenen konditionellen Fähigkeitspotentials bei der Realisierung sportlicher Handlungen.

weiter

Effektivitätskriterien der sportlichen Technik

1. Anhaltspunkte bzw. Richtwerte für das Beurteilen der Zweckmäßigkeit einer sportlichen Technik.
2. Maßstäbe zum Beurteilen der sporttechnischen Qualifikation eines Sportlers, d. h. des Ausbildungsstandes seiner Bewegungsfertigkeiten.

weiter

Efferenz

Impulsfolge, die von einem Zentrum des zentralen Nervensystems ausgeht und ßber efferente Nervenbahnen zu einem Erfolgsorgan (Muskel oder innersekretorische Drßsen) fortgeleitet wird. Im verallgemeinerten Sinne auch Gesamtheit efferenter Prozesse als Funktion der tätigkeitsauslÜsenden Informationsverarbeitung.

weiter

Effet

Beim Stoßen, Schlagen, Treten oder Werfen erreichte Drehung (Ball, Kugel), hervorgerufen durch außermittige Krafteinwirkung über eine Zeitspanne (Drehimpuls).

weiter