Gleichgewicht

Zustand eines Körpers oder Systems, in dem keine äußerlich erkennbaren Verän­derungen mehr ablaufen. Es werden statisches und dynamisches G. unterschie­den.

weiter

Gleichgewichtsfähigkeit

Koordinative Fähigkeit; relativ verfestigte und generalisierte Leistungsvoraussetzung für das Halten bzw. Wiederherstellen des Körpergleichgewichts bei wechselnden Umweltbedingungen, besonders zur zweckmäßigen und schnellen Lösung motorischer Aufgaben auf kleinen Unterstützungsflächen oder bei sehr labilen Gleichgewichtsverhältnissen.

weiter

Gleiten

Kontinuierliche Fortbewegung auf einer reibungsarmen, d. h. relativ glatten Unterlage (Eis, Schnee, Wasser, Luft) ohne aktiven Antrieb.

weiter

Gleitfahrt

1. Fahrt eines sehr leichten Bootes, das sich aus dem von ihm erzeugten Wellensystem heraushebt.
2. Gleiten

weiter

Gleitlage

Position eines Körpers bei einer gleitenden Bewegung in einem fluiden Medium bzw. auf einer Unterlage. Im besonderen Fall Kennzeichnung einer strömungsgünstigen Körperlage beim Schwimmen (Kopf und Schultern liegen höher als der Beckengürtel). Der Anstellwinkel des Körpers in der Gleitlage ist durch die Vortriebsbewegung in der jeweiligen Schwimmart festgelegt. [42]

weiter

Gleitreibung

Die beim Gleiten eines Körpers seiner Bewegungsrichtung entgegengesetzte Widerstandskraft.

weiter

Gleitski

Ski, auf den nach dem Bein- und Stockdruck das Körpergewicht verlagert und auf dem der Abstoßimpuls in die Gleit- bzw. Vorwärtsbewegung umgesetzt wird.

weiter

Gleitübung

Skisport: Übung auf einem oder zwei Skiern zur Schulung des Gleichgewichtsvermögens.

weiter

Glocke

Fechten: Metallener, halbkugelähnlicher Handschutz in den Waffen Florett und Degen.

weiter

Glucagon

Peptidhormon der Bauchspeicheldrüse, das aus den A-Zellen der Pankreas sezerniert wird.

weiter

Gluconeogenese

Neubildung von Glucose aus Nichtkohlenhydraten (Lactat, Aminosäuren und Glycerol) in Leber und Nieren.

weiter

Glucose

Wichtiger Einfachzucker (Monosaccharid) in Geweben und im Blut (Blutglucose).

weiter

Glycerol

Dreiwertiger Alkohol, Bestandteil im Neutralfett (Triglyceride).

weiter

Glycogen

Speichelform der Glucose in Geweben, besonders im Muskel und in der Leber.

weiter

Glycolyse

Abbau von Glycogen oder Glucose unter anaeroben Bedingungen bis zum Lactat.

weiter