Widerlager

Elemente, die die Kräfte aufnehmen, die durch die Bewegungsausführung entstehen.

weiter

Widerstand

Das Auftreten einer die Bewegung hemmenden oder verhindernden Kraft.

weiter

Wiederherstellung beschleunigte

Prozess des Beschleunigens der natürlichen Erholungsvorgänge durch gezielte sportmethodische, sportmedizinische und sportpsychologische Maßnahmen nach relativ hoher Belastung und Beanspruchung des Sportlers.

weiter

Wiederholungsmaximum

Dosierungsmerkmal im Krafttraining, bei dem die Anzahl der maximal möglichen Wiederholungen einer ~Kraftübung in einer Serie als Belastungskriterium gilt.

weiter

Wiederholungsmethode

Trainingsmethode zur Ausbildung konditioneller Fähigkeiten, die durch einen wiederholten Wechsel von intensiven Belastungsphasen und bis zur Wiederherstellung der optimalen Leistungsfähigkeit dauernde Erholungspausen charakterisiert ist.

weiter

Wiegetritt

Fahrtechnik beim Bergauffahren im Straßenradsport, wobei die Sportler aus dem Sattel gehen und ihr Körpergewicht ausnutzen, um die Pedalkräfte zu erhöhen.

weiter

Wildwassersport

Eine Gruppe von Sportarten des Wasserfahrsports, die in schnellfließenden und turbulenten Wasserläufen ausgetragen werden.

weiter

Willenshandlung

Zielgerichtete, selbstregulierte, eigenständige Aktivität der Persönlichkeit.

weiter

Winkelmessung

Bestimmung des Wertes der Winkelgröße in entsprechenden Maßeinheiten (Grad, rad) mittels geeigneter Verfahren.

weiter

Wintersport

Sportarten bzw. Disziplinen, die unter den speziellen klimatischen Bedingungen des Winters (Schnee und Eis) betrieben werden.

weiter

Wintersport (Behinderte)

Inhalt und Formen von wintersportlichen Übungen für Behinderte, die die verschiedensten Wintersportdisziplinen ausüben.

weiter

Wirkprinzip

System von Regeln, das einen organischen (oder sozialen) Prozeß steuert und die Hervorbringung einer bestimmten Wirkung ermöglicht.

weiter

Wirkungsgrad

1. Verhältnis der von einem System abgegebenen mechanischen Energie zur aufgewandten Energie.

2. Im übertragenen Sinn das Verhältnis einer nach Größe und Richtung veränderlichen Aktionskraft zur eigentlich vortriebswirksamen Kraft (Wasserfahrsport, Radsport usw.)

weiter

Wirkungsmechanismus

Durch ein spezielles Regelwerk organisiertes Zusammenwirken verschiedener Faktoren und Prozesse, das gesetzmäßig bestimmte Resultate hervorbringt.

weiter

Wirkungsrichtung des Trainings

Hauptfeld der durch eine bestimmte Trainingstätigkeit bewirkten Veränderungen bzw. Anpassungen der Leistungsfähigkeit und Leistungsbereitschaft.

weiter

Wissen

Gesamtheit der gesellschaftlichen Erfahrungen und Erkenntnisse, die ihren höchsten und systematisch geordneten Ausdruck in der Wissenschaft findet.

weiter