Radpolo

Ein vom Polo abgeleitetes Radballspiel (vorwiegend für Frauen-Zweiermannschaften), wobei ein Filzball mit Polostöcken in das gegnerische Tor getrieben werden soll.

Der Ball hat einen Durchmesser von 10 cm, die in einem 15 cm langen Hammer endenden Stöcke sind 70-100 cm lang. Die Spielzeit beträgt 2 x 5 min für alle Klassen. Im Unterschied zum Radball darf der Ball nicht mit den Rädern geschlagen, wohl aber mit ihnen angehalten werden. Im wesentlichen gelten die Radballspielregeln. [12]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.