Regel

Handlungsorientierung für die Ausführung bestimmter Tätigkeiten.

1. Im Sport vor allem Regeln für die Wettkampfführung, für Sportstätten und Sportgeräte, für die Ermittlung des Siegers usw., die im Regelwerk der einzelnen Sportarten zusammengefaßt sind. Grundlegende Vorschriften für Organisation und Durchführung der Olympischen Spiele, für Zulassung zu den Wettkämpfen und für sportliches Verhalten sind in den Olympischen Regeln des IOC gegeben. 2. Im sportlichen Training verallgemeinerte, gegenüber den Prinzipien differenziertere Handlungsorientierung sowohl für Trainer als auch für Sportler, die ein systematisches und effektives Trainieren sichern soll. Regeln beruhen teilweise auf empirischer Grundlage, in anderen Fällen stellen sie eine Konkretisierung von Trainingsprinzipien dar und beruhen damit auf bereits erkannten Gesetzmäßigkeiten. [62]

= Regel, trainingsmethodische

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.