Rollsport

Mit Rollschuhen betriebene Sportart mit den Disziplinen Rollschnellauf, Rollkunstlauf und Rollhockey.

Sportgerät: Rollschuh, der in der Regel über vier kugellagergeführte Rollen verfügt und für die einzelnen Disziplinen verschieden gestaltet ist. Die Schuhe für Kunstlauf (als Stiefel) und die für Hockey besitzen Stopper. Im ~Rollhockey sind weitere Geräte der Schläger und der Ball. Sportstätte: Für Schnellauf befestigte Rundbahnen (z.T. auf Straßen) über verschiedene Distanzen (300 bis 20000 m); Flächen in Hallen für Kunstlauf (20-30 x 40- 60 m) und Hockey (20 x 40 m; Tor 1,55 x 1,05 m). [73]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.