Schnelligkeitslauf submaximaler

Trainingsübung zur Vorbereitung maximaler Schnelligkeitsintensitäten.

Aufgrund seines submaximalen Tempos, das aber mindestens 90% der Maximalgeschwindigkeit betragen sollte, ist der submaximaler Schnelligkeitslauf sehr gut zur Schulung der Technik und Entspannungsfähigkeit (Koordination, Lockerheit) geeignet. Seinem submaximalen Schnelligkeitsabschnitt geht eine maximale oder submaximale Beschleunigung voraus. Sowohl in der Trainingseinheit als auch im mittel- und langfristigen Aufbau bereitet er die maximale Schnelligkeit vor.

Als Regel gilt, daß die Maximalgeschwindigkeit erst zur Anwendung kommen soll, wenn die Entspannungsfähigkeit und Technik in submaximaler Intensität gut ausgebildet sind. Bei dieser submaximalen Intensität wird die Funktionsfähigkeit des Zentralnervensystems im Vergleich zu maximalen Läufen weniger von der Frequenzhöhe als von der Koordinationsleistung gefordert. [17]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.