Schnelligkeitstest

Sportmotorischer Test, mit dem die Ausprägung und die Entwicklung der motorischen Schnelligkeitsfähigkeiten diagnostiziert werden kann.

Ein Schnelligkeitstest ist im allgemeinen so konstruiert, daß die verschiedenen Komponenten der Schnelligkeitsfähigkeiten aufgeklärt werden können.

Als Tests für die lokomotorische Schnelligkeit sind gebräuchlich:

  • Läufe mit Tief- oder Hochstart bis zu 30 m. Dabei ist möglichst mit elektronischer Zeitmessung zu messen, um das Leistungsniveau hinreichend genau festzustellen
  • Läufe mit fliegendem Start über 30 bis 40m.

Die Schnelligkeitsausdauer wird durch einen Koeffizienten ausgedrückt, der sich aus der Beziehung zwischen dem Niveau der lokomotorischen Schnelligkeit und der Laufleistung auf den letzten 20 – 30 m eines 100-m-Laufes errechnet. In vergleichbarer Weise kann die Schnelligkeitsausdauer auch bei längeren Distanzen ermittelt werden. [68]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.